War’s das mit der 1. Kreisklasse?????

Am vergangenen Freitag traf unsere 1. Mannschaft auf den Gegner der Spielgemeinschaft Stavern Apeldorn. Hier wollte man alles in die Waagschale werfen und einen wichtigen Schritt Richtung Nichtabstieg absolvieren. Doch für die Grün-Weißen kam es ganz anders als gedacht.  Hier war aus Lehrter Sicht nicht zu sehen, dass es um den Abstieg ging. Mit einfachen Diagonalbällen durch den erfahrenen Scherwing und nicht vorhandenen Zweikampfverhalten der Lehrter gingen unsere  schon mit einem aus unserer Sicht 0:4 in die Halbzeit. Hier war klar, dass an diesen rabenschwarzen Freitag nichts zu holen war. Am Ende verlies man den Platz mit 6:0 Gegentoren… Hölzen erklärte nach dem Spiel, dass wir uns ganz was anderes vorgenommen hatten. Wir sind mit breit aufgestelltem Kader dort hingefahren und wollten mit aller Kraft 3 Punkte nach Hause bringen. Mit so einer Einstellung bräuchte man kein weiteres Spiel in dieser Klasse antreten, fügte er hinzu nachdem er den Platz verlies.

Jetzt schaut man auf die Tabelle und denkt, war es das schon???

Unbenannt

Auf Platz 14 sind es nur 6 Punkte aber hinzu kommt, dass Herzlake noch 2 Spiele mehr zu absolvieren hat. Auf die Sg. Stavern-Apeldorn ist der Abstand auf 8 Punkte gewachsen und auch hier ist das Team von Hölzen 2 Spiele im Voraus.  Am heutigen Abend trifft man um 19.30 Uhr auf die Spielgemeinschaft HFS . Diese belegen zur Zeit den 2. Rang, was sicherlich nicht einfacher wird wie Stavern-Apeldorn. Hier darf man gespannt sein, was Trainer Hölzen seiner Mannschaft mit auf den Weg gibt. Fußballobmann Michael Lake betonte, dass es nicht das Problem sei abzusteigen, aber nicht in einer Einstellung die man von Grün Weiß Lehrte nicht kennt, nämlich nicht zu kämpfen. Wenn jeder einzelner Spieler sein ganzes Knowhow abruft und es am Ende dann nicht reicht, macht keiner der Mannschaft einen Vorwurf. Schon gar nicht Trainer Sascha Hölzen,  der definitiv vom Vorstand die volle Rückendeckung hat, auch wenn der Abstieg nicht zu verhindern ist, so Lake.

Auch Präsi Christoph Gerdelmann gab einen positiven Anreiz vorweg und betonte, dass man hier den letzten Flutlichtsieg gegen Hesepe mitnehmen muss, um gemeinsam als Team gegen SG HFS zu punkten. Es sind noch 15 mögliche Punkte, was natürlich schwer ist aber wir haben nichts mehr zu verlieren und können jedes Spiel befreit aufspielen. Diese Saison haben wir mit vielen Verletzten unsere Sorgen und Nöte, sodass wir auf ehemalige Spieler wie Prins und Bürschen zurückgreifen mussten, aber auch ein Philip Tenne oder Christian Gerdes, die wieder in den Dienst der 1. Mannschaft zurück gekehrt sind.

Die Zuschauer waren die letzten Spiele immer bereit die Mannschaft zu unterstützen. So hoffen wir auch heute auf zahlreiche Zuschauer, wenn Schiri Korfage das Match um 19.30 Uhr anpfeift. Lecker Bratwurst und kühle Getränke sind reichlich vorhanden…

Wir freuen uns auf euch und hoffen auf zahlreiche Zuschauer im Lehrter Waldstadion!!!

Kopf hoch… Glück auf….Lehrte







Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.