Nur noch 1 Punkt…..

Moin, moin, liebe Cornerfreundinnen und Cornerfreunde.

 

Die Zweite rettete in ihrem Derby kurz vor Schluss wenigstens noch einen Punkt gegen den Erzrivalen Schleper.

 

Am Donnerstag Abend trat die Mannschaft von Spielertrainer Ludger Stagge bei Concordia Schleper an.

Unter den Augen des verletzten zukünftigen Coaches der zweiten Mannschaft, Marcel Cordes, spielte die Zweite nicht so überzeugend, wie in den vergangen Wochen. Cordes, der das Team ab der nächsten Saison von Stagge übernimmt, sah aber eine kämpfende Truppe, die das Derby nicht verlieren wollte.

Und so war es einmal mehr Christof „Stoffel“ Prins, der in den Schlussminuten den Ausgleich erzielte. Am Ende ein verdienter Punktgewinn für die Grün-Weißen auf des Gegners Platz.

Marcel Cordes hat allerdings zunächst noch eine Operation des Kniegelenkes hinter sich zu bringen, ehe er die Mannschaft vom langjährigen Trainer Stagge übernimmt. Der Meniskus hatte zugemacht 😉 (Gruß an Herrn Dr. Martin Ö.)

 

Die zweite Mannschaft festigt damit den dritten Tabellenplatz.

 

In der 1. Kreisklasse Mitte fanden unter der Woche noch wichtige Nachholspiele für beide Extrempole der Tabelle statt.

Das Spitzenspiel zwischen Berssen und Emmeln fand am Mittwoch statt. Die Gäste gingen nach einer Viertelstunde in Führung. Diese hatte bis zur Halbzeit Bestand.

Nach der Pause schlug Emmeln mit einem Doppelpack nach einer Stunde zu und machte damit den Auswärtssieg klar. Zudem setzte man den Tabellenführer Hesepe unter der Druck, der am Samstag bei den abstiegsbedrohten Concorden aus Schöninghsdorf antreten mußte.

Nach diesem Sieg zog Emmeln in der Tabelle an Hesepe vorbei und übernahm seit langer Zeit mal wieder die Tabellenspitze. Der Druck auf Hesepe war folglich aufgebaut.

 

Am Samstag dann das auch für Lehrte wichtige Spiel Schöninghsdorf gegen Hesepe. Hesepe hatte mit dem Verlust der Tabellenführung wohl mehr zu kämpfen, als man dachte. Denn nach fünf Minuten lag man bei den gut startenden Concorden bereits mit 1:0 hinten. Schöninghsdorf stellte sich jetzt hinten rein und verteidigte mit Mann und Maus. Doch die Führung hatte nur gute zwanzig Minuten Bestand. Dann hämmerte Janknecht die Kugel nach einer Ecke ins Concordentor.

Noch vor dem Pausentee tat es Roth seinem Mannschaftskollegen gleich und packte ebenfalls einen Weitschusshammer zum 2:1 aus.

Nach der Pause tat Schöninghsdorf wieder mehr. Aber wieder waren es die Heseper, die das Tor machten. Stockmann machte mit seinem 3:1 alles klar. Wolters legte noch ein Tor nach. Schöninghsdorf war k.o. und Hesepe hatte die Tabellenführung wieder zurück.

 

 

Das Restprogramm beider Meisterschaftsanwärter:

 

Hesepe: 66 Punkte, +55 Tore: Schleper (A), Dalum II (H)

 

Emmeln: 63 Punkte, +53 Tore: Erika/Altenberge (A), Teglingen (A)

 

Für Lehrte war die Schöninghsdorfer Niederlage ein weiterer kleiner Schritt Richtung Klassenerhalt.

Mit fünf Punkten Vorsprung bei zwei ausstehenden Spielen muss nur noch ein Punkt her, um alles klar zu machen. Das am besten schon am kommenden Sonntag beim Auswärtsspiel beim Tabellenletzten Stavern/Apeldorn. Um 15 Uhr pfeift Schiri Lars Kollmer die Begegnung an…..

……Glück auf Lehrte