Es bleibt spannend im Tabellenkeller!!!

Moin, moin liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

Lehrte schnupperte am Freitag beim Tabellenführer Groß Hesepe nur kurz am sensationellen Punktgewinn!
Man verlor nämlich letztlich verdient mit 3:1.
Lehrte begann erwartungsgemäß defensiv und verzichtete sogar ganz auf einen Stürmer. Sozusagen das spanische Modell 😉
Zunächst konnte man beim Tabellenführer gut mithalten. Über Standards versuchte man Gefahr zu generieren. Bis zur 20. Minute sah das auch alles ganz gut aus. Ehe dann Lehrtes Keeper Albers völlig unnötig aus dem Tor eilte, um den noch von zwei Lehrter Verteidigern attackierten Sven Wulfekuhl zu stellen. Der Heseper nahm die Chance natürlich dankbar an und vollendete eiskalt zur Führung. Albers sprach später von einem völligen Blackout!
Das gab einen Knacks im Lehrter Spiel und die Heimelf übernahm das Kommando. Folgerichtig erhöhte Hesepe durch Nykamp kurz vor der Pause auf 2:0 zur mittlerweile berechtigten Halbzeitführung.
Lehrtes Coach Meyer muss hier dann die richtigen Worte gefunden haben, denn die Lehrter kamen sortierter aus der Kabine. Einen traumhaften Pass von Olli Rolfes nahm Jo Menke auf und vollendete den mustergültigen Konter zum Anschlusstreffer, indem er den Hesepeer Keeper Lammers bezwang. Jetzt keimte Hoffnung auf zumindest einen Punkt auf. Hesepe konnte auch nicht direkt antworten. Lehrte behielt die massierte Deckung bei und verlegte sich weiter aufs kontern. Tatsächlich spielte man sich bei deutlicher Feldüberlegeneheit des Andres-Teams zwei, drei kleinere Gelegenheiten heraus. Der Schlusspunkt war aber dem designierten Meister Hesepe vorbehalten. Nach einer Ecke schraubte sich Rausch im Lehrter Strafraum hoch und vollendete unnachahmlich per Kopf zum 3:1 Endstand.
Auch die Einwechselung von Ludger Stagge, dem Erfolgscoach der zweiten Mannschaft, erbrachte keinen Torerfolg mehr.

Diese verdiente Niederlage schmerzte aufopferungsvoll kämpfende Lehrter zunächst sehr, doch nach den Sonntagsergebnissen kann man diese wohl auch eingeplante Niederlage gelassener betrachten. Denn von den ebenfalls abstiegsbedrohten Teams holte lediglich Schlusslicht Schöninghsdorf einen Punkt bei Concordia Schleper. Sowohl Dalum, als auch Stavern/Apeldorn verloren ihre Spiele.
Zusätzlich spielten Polle gegen Flechum 2:2 Unentschieden. Flechum scheint wohl gerettet.

 

Dalum hat allerdings bereits Mittwoch die Chance das Punktekonto aufzubessern. Um 19.30 Uhr tritt man beim SV Teglingen an. Außerdem kommt es dann noch zum Spitzenspiel Rütenbrock gegen Emmeln.

Die Lehrter Zweite verlor das Spitzenduell gegen Bockholte leider unglücklich mit 2:4. Das Stagge-Team, das aber nie aufgab, verlor damit nach fünf gewonnen Spielen das erste Mal wieder. Vielleicht gelingt ja mit einer weiteren Serie noch die Vizemeisterschaft. Viel wichtiger wäre wahrscheinlich allen Beteiligten der Klassenerhalt der ersten Mannschaft…..

 

…..Glück auf Lehrte